Miraldas Dreieckstuch

Ende Oktober während einer langen Zugfahrt zu stricken begonnen und pünktlich zum 31.12.2014 fertiggeworden: Miraldas Dreieckstuch.

Miraldas Dreieckstuch

Das Muster stammt aus der Zeitschrift Fantastische Strick-Ideen Estnische Lace-Träume Heft 04/2014. Es wird von unten hinauf gestrickt, das heißt man strickt zuerst (unendlich) lange Reihen, und je weiter man kommt, desto weniger Maschen hat man auf der Nadel, bis man schließlich oben im Nacken ankommt.

Der Anschlag wird nicht mit dem normalen Kreuzanschlag gestrickt sondern mit einer estnischen Anschlagstechnik, die übersetzt Lockeres Aufstricken heißt. Sie hat mich ein bisschen an Luftmaschenketten erinnert, außer dass halt gestrickt wird ;). Es wird mit zwei Fäden angeschlagen, und dann einer abgeschnitten. Dadurch und durch das erste Muster entsteht unten auch vor dem Spannen schon ein wirklich sehr schöner Spitzenrand.

Miraldas Dreieckstuch

Außen ziehen sich kraus rechts gestrickte Maschen hinauf, die dann den geraden oberen Rand ergeben. Die Muster selbst bestehen nicht nur aus rechten Maschen und Umschlägen, so wie bei meinem letzten Tuch, sondern es werden auch geraffte und verkreuzte Machen gestrickt. Da war am Anfang noch ein bisschen Fingerakrobatik notwendig, aber wenn man die Anleitung befolgt, gehts nach ein paar Mustersätzen schon problemlos.

Miraldas Dreieckstuch

Gestrickt habe ich mit Ferner Merino 160 in anthrazit. Es hätte sich sicher auch etwas Luftigeres gut geeignet, aber ich habe mir die Merino ausgesucht, damit das Tuch dann  auch zu meinem Dirndl passt. Bei der nächsten Gelegenheit werde ich schauen, ob der Plan aufgegangen ist.

Miraldas Dreieckstuch

Fürs erste wird das Tuch wohl eher als Schal verwendet werden, passen doch endlich die Temperaturen zur Jahreszeit.

Miraldas Dreieckstuch

Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend,
Magdalena

Verlinkt bei: Create in Austria, Rums, Meertje

Advertisements

9 Gedanken zu “Miraldas Dreieckstuch

  1. ohhhhh…..wow!!! Wie gerne würde ich sowas können!!!
    Ich bin schon froh, dass ich neulich meine erste, glatt-rechts gestrickte Kindermütze fertig bekommen habe!!
    So ein Kunstwerk werde ich wohl niemals hinbekommen!!
    GGLG
    Simone

    Gefällt mir

    • Bis vor einem halben Jahr habe ich auch nur rechte und linke Maschen gestrickt. Wenn man das einmal kann, dann ist alles andere auch nicht mehr schwer. Schau dich einmal ein bisschen im Internet um, da gibt es viele tolle Anleitungen.
      Lg Magdalena

      Gefällt mir

  2. Sieht wunderschön aus… ich würde mir allerdings mit der dunklen Farbe beim Stricken sehr schwer tun… ich finde da erkennt man das Muster viel schlechter als bei heller Wolle… fürs Dirndl ist Merino Wolle bestimmt ideal
    LG Birgit

    Gefällt mir

    • Danke, das war auch das erste Mal, dass ich mit so dunkler Wolle gestrickt habe. Mit guter Beleuchtung ist es aber definitiv einfacher. Jetzt verstehe ich aber, warum meine Oma in späteren Jahren nur mehr mit heller Wolle gestrickt hat ;)
      Lg Magdalena

      Gefällt mir

  3. Pingback: Quicksilver | Stoffexperimente

Ich freue mich über eure Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s